Überspringen zu Hauptinhalt

Aktuelle Top-Kometen des Deutsch-Pop

Die positive Kraft mancher Exemplare der deutschen Pop-Szene wirkt geradezu ansteckend. Und speziell diese beiden deutschen Musiklegenden schaffen es vermutlich deshalb regelmäßig an die Spitze der deutschen Charts. Beide sind mit relativ neuen Alben am Start und haben Promo-Touren dazu geplant:

Wincent Weiss

Der talentierte deutsche Pop-Sänger hat erst kürzlich sein neues drittes Studioalbum mit dem Titel Vielleicht Irgendwann veröffentlicht. Es enthält regulär 15 Lieder – darunter ist auch die Singleauskopplung Wer wenn nicht wir und das romantische Stück Nur wegen Dir. Die erste Single des Albums erschien am 8. Januar 2021 und hieß Wie es mal war. In der limitierten Fanbox sind auf einer separaten CD noch vier weitere, bisher unveröffentlichte Lieder enthalten. Das musikalische Repertoire deckt die gesamte Bandbreite vom romantisch melodiösen Schmuse-Pop bis hin zum flotten amüsanten Chanson.

geplante Live-Konzerte:

Für 2022 sind eine Reihe von Livekonzerten im Mai in folgenden Städten geplant: Hannover, Leipzig, Nürnberg, München, Dortmund, Frankfurt, Stuttgart und Köln. Für den Juni wurde Auftritte in Hamburg, Bremen, Berlin, Erfurt, Zwickau, Kamenz und Künzelsau.

Sarah Connor

Das neueste Album der deutschen Pop- und Soul-Sängerin mit dem Titel Herz Kraft Werke stammt zwar schon von 2019, schlägt aber noch immer weite Wellen. Ihr derzeit neuntes Studioalbum umfasst regulär fünfzehn Titel und auf der Deluxe Edition sind ganze neun zusätzliche Lieder enthalten. Bereits mit der ersten Single-Auskopplung Vincent sorgte sie für Furore, da sie Stellung bezog und sich für Toleranz und gleichgeschlechtliche Liebe einsetzte. Es thematisiert unter anderem die Homosexualität und erste Liebe und nennt die Dinge beim Namen. Deshalb wurde das Lied von vielen Radiosendern gar nicht oder nur in einer geschnittenen Version ohne Intro ausgestrahlt.

geplante Live-Konzerte:

Die ursprünglich für das Frühjahr 2021 vorgesehenen Konzerte wurden auf das nächste Jahr verschoben. Für März sind folgende Städte in Planung: Kiel, Bremen, Hannover, Oberhausen und Dortmund. Im April: Leipzig, Berlin, Wien, München, Köln und Hamburg.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen