Überspringen zu Hauptinhalt

Mittelalter-Rock — eine Zeitreise ins Mittelalter

Längst vergangene Tage üben eine große Faszination auf Menschen aus. Von Mund zu Mund weitergetragene Erzählungen finden den Weg ins Hier und Heute. Altertümliches Liedgut ist auch bei modernen Spielmännern beliebt. Neuzeitliche Mittelalter-Rockbands kombinieren harte Gitarren-Riffs mit Dudelsack, Schalmeien und Drehleier. Daneben werden elektrische Gitarren, satte Bässe und Drumsets eingesetzt. Ferner werden Spezialeffekte genutzt, um gewisse mittelalterliche Instrumente zu imitieren.

Mittelalter-Rockbands die man kennen muss

Schon in den 1960ern gab es Rockbands, die ihren Sound mit mittelalterlichen Elementen kombinierten. Speziell Folk-Bands machten sich Blockflöte, Marktsackpfeifen und Krummhorn zunutze. Der Mittelalter-Rock entstand sozusagen aus traditioneller Mittelaltermusik, Folk-Rock und Hard-Rock. Eine der bekanntesten Bands sind In Extremo. Ihr ältester vertonter Text ist sage und schreibe 1.200 Jahre alt und stammt somit etwa aus dem achten Jahrhundert.

M’era Luna Festival

Das M’era Luna Festival findet seit 2000 jährlich in Hildesheim statt. Es ist jedoch kein reines Mittelalter-Festival. Neben Mittelalter-Rock liegt der Fokus auf Metal, Alternative-Rock, Synth-Rock und Gothic.

Mittelalterlich Phantasie Spektakulum

Das Festival fand erstmals 1994 statt und gastiert seitdem jährlich an anderen deutschen Standorten. Die Band Saltatio Mortis, einst eine reine Straßenmusik-Formation, ist regelmäßig mit dabei. Daneben sind auch andere Mittelalter-Bands wie die irische Folk-Band Rapalje zu Gast. Ferner gibt es auf dem Festival-Gelände ein Heerlager, Gaukler, Schausteller und Marktleben.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen